Sicher wie ein Trabbi? Oder wie ein Volvo?

Wie fast alles im Leben, sind auch Reflektoren nicht alle gleich geschaffen. Man kann “reflektierendes Zubehör” und “Sicherheitsreflektoren” kaufen und natürlich reflektieren die auch all – zumindest ein bisschen. Aber wie weiss man, ob sie Qualitäts-Reflektoren sind und genügend reflektieren? Was Sicherheit angeht – für sich selbst und seine Liebsten – wird wohl jeder den Volvo dem Trabant vorziehen. Aber wie erkennt man, welches welcher ist?

Werfen wir einen Blick auf zwei reflektierende Schnapparmbänder, beide mit einem schwarzweißen Muster, aber mit unterschiedlichen Herstellungstechniken und reflektierenden Materialien gefertigt. Das gestreifte haben wir online gefunden, das andere ist “Baroque” aus unserem eigenen Webshop.

Qualitäts-Reflektoren im Vergleich zu billigen Sicherheits-Reflektoren
Die diagonalen Streifen sind AUF die reflektierende Oberfläche gedruckt, während das Barockmuster des funflector Band auf das Material gedruckt ist, UNTER die 3M Scotchlite Schicht. Überraschendes Ergebnis?

Wie werden die Sicherheitsreflektoren bedruckt?

Wie man auf dem Bild sehen kann, sehen die beiden Sicherheitsreflektoren ähnlich aus, aber ihre Herstellungsmethode ist sehr unterschiedlich. Der gestreifte wird in Masse produziert und dann mit Logos und Mustern bedruckt, wenn Bestellungen eingehen. Aber was passiert, wenn man das Reflexmaterial bedruckt? Natürlich verliert man an den bedruckten Stellen an Reflektionsvermögen, wie in dem Bild zu sehen ist. Beim funflector Band jedoch sitzt der Druck UNTER der reflektierenden Schicht. So kann man so viele Farben und Drucke wählen, wie man möchte und trotzdem ist die ganze Oberfläche komplett reflektierend.

Natürlich kompliziert dies den Herstellungsvorgang, da die Verschließmaschine für jede einzelne Bestellung angeworfen werden muss. Man sieht den Unterschied, indem man den Reflektor ein wenig hin und her bewegt und darauf achtet, ob sich die Klarheit des Drucks je nach Blickwinkel ändert. Wenn der Druck hierbei gleich bleibt weiss man, dass die Mikroprismen AUF dem Druck sitzen und Autoscheinwerfer optimal zurück zum Fahrer reflektieren. Hier haben wir mehr darüber geschrieben.

Aus welchem Material ist das reflektierende Zubehör?

Gutes reflektierendes Zubehör besteht aus Reflexmaterialien von Firmen, die die Maximierung des Reflexionsvermögens ernst nehmen.

Reflektor-Anhänger Elchmotiv mit Scotchlite Material
Wir verwenden 3M, was man an den drei kleinen Dreiecken erkennt, die auf dem Material verteilt sind, wie man hier gut sehen kann.

Bei weniger reflektierendem Material kann man den Hersteller normaler Weise nicht erkennen. Wie man in dem Bild oben sieht, hat der gestreifte Reflektor (links) eine geringere Reflektionsleistung als unser Reflektor (rechts) und reflektiert unregelmäßig entlang der Länge des Reflektor. Außerdem ist die Reflektionsleistung durch die bedruckten Streifen beeinträchtigt, die die Hälfte der Oberfläche verdecken.  

Oft ist der Preis ein guter Maßstab für das Sicherheitsniveau: so wie ein Volvo mehr als ein Trabant kostet, kosten gute Reflektoren mehr als schlechte. Das Material ist teurer und der Herstellungsprozess komplizierter. Uns ist es allerdings wichtiger, Leben zu retten, als ein paar Cent zu sparen.

Trabant im Deutschen Historischen Museum in Berlin.
Ein Trabant im Deutschen Historischen Museum in Berlin. Süss? Ja. Sicher? Nein.

Ihr funflector-Team

Scroll to Top
Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (glimling Deisgn B.V., Deutschland) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: